Lampentausch

From CCC Basel Wiki
Jump to navigation Jump to search

Im Rahmen unserer Energiespar-Aktion (siehe Blogeintrag) haben wir herausgefunden, dass unsere Beleuchtung einen großen Anteil unserer Stromrechnung einnimmt. Daher wollten wir unsere Beleuchtung von konventionellen Leuchtstoffröhren auf LED umzurüsten.

Leider hat das im ersten Anlauf nicht geklappt, siehe Update.

Ausgangssituation

Im Space haben wir insgesamt 7 Leuchten mit folgenden Daten:

  • Waldmann Tycoon DYD 228/D 2x28W Anbauleuchte
  • Waldmann Tycoon DYP 454/D 4x54W Hängeleuchte
  • Über DALI dimmbar
  • T5-Röhren

Verbaut ist ein Osram Quictronic Dimmer

Damit kommen wir auf einen rechnerischen Verbrauch von 14 × 54W = 756W Messungen mit unserem Strommessgerät haben ergeben, dass es kaum einen Unterschied in der Stromaufnahme macht, ob die Lampen auf 100% laufen oder gedimmt sind.

Möglichkeiten

Nach kurzer Diskussion haben wir festgestellt, dass uns folgende Optionen zur Verfügung stehen:

  • Umbau aller Leuchten auf LED-Streifen
- im Prinzip kann nur das Gehäuse übernommen werden, da auch der DALI-Dimmer getauscht werden muss
- unklar, ob die Beleuchtung danach zufriedenstellend ist
- großer Aufwand
  • Austausch aller Leuchten gegen LED-Leuchten / Panels
- je nach Lampe sehr teuer
- großer Aufwand
  • Einbau von kompatiblen Retrofit-LED-Röhren
- schnell und einfach
- die Retrofit-Röhren sind relativ teuer

Im Plenum haben wir entschieden, dass wir uns zunächst einmal für die einfachste Option, dea Austausch der Röhren, entscheiden. Dazu wollen wir im nächsten Schritt 2 Röhren bestellen und festestellen, ob alles wie gewünscht funktioniert und alle Lampen gewechselt werden sollen.

Röhrenauswahl

Nach längerer Suche hat sich herausgestellt, dass viele LED-Röhren nur Teilaspekte unserer Anforderungen erfüllen:

  • 1200mm T5-Röhre mit Sockel G5
  • 26W (ersetzt 54W)
  • Lichtfarbe Warmweiß (2700K, 3000K, 3400K)
  • dimmbar und kompatibel mit den vorhandenen EVG

Von Philipps gibt es allerdings die "MASTER LEDtube InstantFit EVG"-Reihe, die unsere Anforderungen erfüllt.

Lohnt sich das?

Um die Amortisationszeit zu ermitteln, haben wir einige Daten aufbereitet.

  • die Aufzeichnungen unseres Strommessgeräts ergeben pro Woche etwa 27 Stunden Leuchtdauer, pro Jahr also 1404 Stunden.
  • ausgehend von der Aufteilung 1/3 Hochtarif bzw. 2/3 Niedertarif haben wir einen Strompreis von etwa CHF 0,19 pro kWh.
alt neu
Leistung 54W 26W
Gesamtleistung bei 14 Röhren 756W 364W
Jährlicher Energieverbrauch 1061kWh 511kWh
Jährliche Energiekosten CHF 201.60 CHF 97.10

Rechnerisch sparen wir also 550kWh bzw. CHF 104.5

Leider sind die Röhren aufgrund unserer speziellen Anforderungen recht teuer, in Zahlen etwa 25€ / CHF 26 pro Stück, also 364 ¢HF für 14 Lampen

Damit kommen wir auf eine Amortisationszeit von etwa 3.5 Jahren.

Anmerkungen zur Rechnung

  • Der Verschleiß wird aufgrund der hohen Lebensdauer rechnerisch etwa 42 Jahre in der Rechnung vernachlässigt, der hohe Anschaffungspreis wirkt sich negativ auf die Rechnung aus.
  • Die momentan verbauten Röhren sind relativ alt und daher ineffizienter. Vermutlich können wir bei den neuen Röhren mehr dimmen.
  • Wir vermuten, dass die Röhren bei niedrigen Dimmstufen effizienter sind als die konventionellen. Das wirkt sich in Kombination mit dem vorherigen Punkt positiv auf die Rechnung aus.

Update

Tjo, wird wohl nichts. Beim Test hat sich gezeigt, dass die EVGs nicht LED-kompatibel sind und aufgrund der zu geringen Last nicht starten. Beim Betrieb mit einer Retrofit-Röhre und einer konventionellen Röhre fangen die Lampen an zu flackern.